Wer hat eine super Idee, wie man die Welt verbessern könnte, und braucht Hilfe bei der Umsetzung?

Logo_Civil Academy 300dpiDu bist jung, du bist engagiert und du hast eine Idee, wie du die Welt verbessern kannst: Dann bist du richtig bei der Civil Academy! Dort treffen sich jedes Jahr Projektgründer zwischen 18 und 29 Jahren mit Experten aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich, um die Projekte richtig professionell aufzusetzen und voranzubringen.

Tjorven will die Zahl der überwichtigen Kinder in Deutschland senken. Zohra verkauft edle Schmuckstücke, die arbeitslose, verwitwete Frauen in Afghanistan angefertigt haben. Elisabeth hat das Patenschaftsprogramm „Mentor Me“ auf die Beine gestellt, das Jugendliche mit Migrationshintergrund bei der Berufsorientierung unterstützt. Diese drei jungen Leute haben eins gemeinsam: Ihre Projekte werden von der Civil Academy unterstützt.

Auch du kannst dich dort bewerben, wenn du zwischen 18 und 29 Jahre alt bist und eine super Idee hast, wie du die Welt verbessern kannst. An drei Seminarwochenenden im März, April und Mai 2016 lernst du, wie du deine Projektidee erfolgreich umsetzen kannst.

Egal, ob es sich um kleine Kiezprojekte oder große Vorhaben außerhalb Europas handelt: Unterstützung gibt es von Expertinnen und Experten aus dem Unternehmen BP und dem Social-Profit-Bereich. Sie erklären dir in der Civil Academy alles über Projektmanagement, Kosten- und Finanzplanung, Fundraising, Teamführung und Öffentlichkeitsarbeit. Neben harten Fakten kommen auch Spaß am gemeinsamen Entwickeln von Ideen, Zeit zur Vernetzung untereinander und Diskussionen über Themen, die das Geschehen vor Ort und die große Welt gleichermaßen bewegen, nicht zu kurz.

Bewerbungsschluss ist der 6. Dezember 2015. Weitere Informationen gibt es unter www.civil-academy.de oder in diesem Flyer.

Azubine Maja

Veröffentlicht von

34 Jahre alt, Referentin Jugendkommunikation Online beim DW EKD

Schreibe einen Kommentar