Unsere Blogger Kampagne „Die Diakonie als attraktive Arbeitgeberin“

Zehn Blogger*innen schreiben in diesen Wochen Beiträge über die Diakonie als drittgrößte Arbeitgeberin Deutschlands. Dafür erhalten sie ein Honorar von uns, denn das Bloggen ist ihre Arbeit und sie leben davon – wie etwa auch ein freier Journalist. Hier tragen wir alle schon veröffentlichten Beiträge zusammen – damit ihr keinen Teil unserer #diakoniebloggerkampagne verpasst!

Dieses süße Panda-Bild ist das Kampagnenmotiv zu unserer Arbeitgeberbotschaft „Du bist uns wichtig! Die Diakone ist eine familienfreundliche, mitarbeiter- und gesundheitsorientierte Arbeitgeberin.“

 

Mein Arbeitgeber Diakonie: Viel Freiraum für Macher

Ein Onlinemagazin aus Essen interviewt unseren Sozialpädagogen Christof (36). Er ist Gruppenleiter in einer Einrichtung für gehörlose Jugendliche und spricht im Interview sowohl über seinen Glauben als auch darüber, warum er das Wort „helfen“ eigentlich nicht mag.

Weiterlesen

Auch dieses Jahr steigt der ESA campus day – die Berufemesse der Ev. Stiftung Alsterdorf

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf (ESA) in Hamburg bietet als größter diakonischer Arbeitgeber Norddeutschlands viele Chancen für Fachkräfte von heute und morgen und für Menschen, die an sozialen Berufen interessiert sind. Am 21. Mai 2019 lädt sie erneut dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und „wahre Stiftungsluft zu schnuppern“. Seht selbst im Videotrailer, wie viel Spaß der ESA campus day macht!

Auszüge aus dem Programm

Klartext I – Echte Insights aus der sozialen Berufswelt!

Zwischen Mythos und Wirklichkeit: Wie sieht das Arbeitsumfeld wirklich aus? Die Antworten kommen direkt von praktizierenden Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Fachbereichen, die ungeschönte Einblicke in die Berufs- und Arbeitsrealität geben. Dabei wird ein breites Themenspektrum offen und ehrlich thematisiert: Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Bezahlung – Arbeitszeiten – berufliche Perspektiven – Herausforderungen und Anforderungen – Betreuungsschlüssel  Gesundheit. Viele Themen, die Menschen in sozialen Berufen tagtäglich bewegen. Lerne spannende Facetten unterschiedlicher Tätigkeitsbereiche kennen, höre Erfahrungen aus erster Hand und erlebe einen lebendigen Austausch – persönlich und informativ.

Berufsbegleitend studieren in Alsterdorf – Wie geht das?

Jenny Preiß vom Studienzentrum Alsterdorf berichtet von Studienmöglichkeiten in Alsterdorf und waschechte Studierende verraten Euch Tipps und Tricks, wie Ihr Arbeiten und Studieren unter einen Hut bekommt.

So geht Familienrat: Alle an einen Tisch!

„Man hilft den Menschen nicht, indem man Dinge für sie tut, die sie selbst tun können“, sagte Abraham Lincoln. In jeder Familie gibt es mal turbulente Zeiten, in denen die Hilfe anderer gut zu gebrauchen ist. Maiken Liß zeigt Euch, wie man mithilfe des Familienrats gemeinsam mit Nachbar*innen, Freund*innen und Familie Ideen und Lösungswege entwickelt.

Warm-Up mit HandsUp!

Beim Hamburger Gebärdenchor HandsUp, u.a. bekannt aus der Helene-Fischer-Weihnachts- Show, kommen Menschen mit und ohne Behinderungen zum gemeinsamen Agieren zusammen. Ihre Gebärdenpoesie fügt der Musik eine ganz eigene Dimension hinzu und macht sie auf besondere Art und Weise erlebbar. Auf dem ESA Campus Day interpretiert HandsUp zusammen mit Euch und viel Spaß Musikstücke – handgreiflich.

Weitere Infos

Hier klicken: Weitere Infos und Anmeldung auf der Website des ESA campus day

Was geht, wenn’s nur mit Hilfe geht? Erlebe einen Tag in einer sozialen Einrichtung in Leipzig!

Beim Diakonischen Jugendtag am 12. Juni 2019 hast du die Chance, eine soziale Einrichtung kennenzulernen. Du arbeitest ein paar Stunden mit und bist mittendrin und voll dabei. Du kannst Pflegebedürftige in den Garten begleiten oder mit Kita-Kindern basteln, mit Menschen mit Behinderungen ein Spiel spielen, in einem Sozialcafé aushelfen, etwas vorlesen oder einfach mit Menschen sprechen – sowohl mit Mitarbeitenden als auch mit denen, die wir in einer Einrichtung betreuen. Am Nachmittag tauschst du dich mit den anderen Teilnehmenden des Diakonischen Jugendtages über den Tag aus und teilst deine Erlebnisse!

 

Lass dir diese Chance nicht entgehen. Melde dich am besten gleich hier für den Diakonischen Jugendtag an! Du kannst dich als Einzelperson anmelden oder du wirst über eine Gruppenanmeldung von Pfarrer*in, Religionslehrer*in, Jugendleiter*in angemeldet.

Bessere Ausbildungsvergütung für Pflege-Azubis bei der Diakonie

In bestimmten Ausbildungsstätten der Diakonie steigt die Ausbildungsvergütung für Pflege-Azubis. Das geht aus einer Pressemitteilung des Verbandes diakonischen Dienstgeber in Deutschland e.V. vom 2. April 2019 hervor.

Diakonie wird als Arbeitgeberin noch attraktiver

Pflegeazubis, die nach dem Tarif AVR DD bezahlt werden, erhalten ab 1. Juli 2019 durchschnittlich 7 % mehr Gehalt; Vorziehen höherer Entgelte und stufengleiche Höhergruppierung in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Diakonie Deutschland beschlossen. [Bitte erfragt direkt bei euren diakonischen Ausbildungsstätten, welcher Tarif dort gilt, denn es gibt auch andere (regionale) Diakonie Tarife, d. Red.]

Während andernorts noch darüber diskutiert wird, wie mehr Auszubildende für die Pflegeberufe gewonnen werden können, macht die Arbeitsrechtliche Kommission der Diakonie Deutschland (ARK DD) Nägel mit Köpfen. Nach konstruktiven Beratungen wurde auf der Sitzung am 28. März 2019 beschlossen, dass die Vergütungen für Auszubildende in der in der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Entbindungspflege und Altenpflege, die nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland (AVR DD) vergütet werden, zum 1. Juli 2019 um durchschnittlich 7 Prozent steigen sollen.

Weiterlesen

Aus HEP wird TEP? Auf der Suche nach einer neuen Berufsbezeichnung für die Heilerziehungspflege

Ende Januar 2019 fand auf Einladung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Ausbildungsstätten für Heilerziehungspflege (BAG HEP) ein Workshop mit Vertreter*innen verschiedener Verbände statt. Das Ziel: eine neue Berufsbezeichnung für die Heilerziehungspflege. Am Ende stand ein eindeutiges Votum: Die Berufsbezeichnung soll sich in „Fachkraft für Teilhabe und Pflege“ weiter entwickeln.

Lara (23) über ihren Beruf: „Ich mache Menschen glücklich. ” Sie lernt Heilerziehungspflegerin im Ev. Johannesstift in Berlin-Spandau und erzählt im Video im Diakonie Karriereportal davon.

Die BAG HEP Mitgliederversammlung hatte bereits im November 2017 ihren Vorstand beauftragt, aktiv zu werden in Richtung einer neuen Berufsbezeichnung für die Heilerziehungspflege. Immer wieder stand der Name Heilerziehungspflege in den vergangenen Jahrzehnten in der Kritik vor allem auch der Selbstvertreter*innen. Zu fremdbestimmt, zu wenig positiv aussagekräftig für das, was den Beruf kennzeichnet, zu wenig lockend für am Beruf Interessierte, war die immer wieder vorgetragene kritische Rückmeldung.

Weiterlesen