Männliche Erzieher: „Auch Mädchen spielen gerne Monster“

Feuerwehrmann, Pilot, Lokomotivführer. Zukunftswünsche kleiner Jungs umfassen eher selten soziale oder pflegerische Berufe. Und das spiegelt sich auch in der Statistik wider: In Bayern gibt es in Krippen und Kindergärten nicht einmal drei Prozent männliche Erzieher und Kinderpfleger. Das ergab kürzlich eine Recherche des Bayerischen Rundfunks. Bei der Rummelsberger Diakonie liegt der Anteil der Männer im frühkindlichen Bereich immerhin bei gut zehn Prozent. Maik Görtler ist einer von ihnen. Er arbeitet in der Krippe des RTL-Kinderhauses in Nürnberg. „Das Wichtigste ist, dass kleine Kinder einen guten Start ins Leben haben“, sagt er. Weiterlesen

Neue Studiengänge an unserer Hochschule in Fürth: „Sozialmanagement“ und „Berufspädagogik für Gesundheit“

Du bist Erzieher oder Heilerziehungspflegerin und möchtest dich weiterentwickeln? Du hast Berufserfahrung als Anästhesie- oder Operationsassistent und interessierst dich dafür, den Nachwuchs in deinem Beruf auszubilden? Die Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth, die zur Diakonie Neuendettelsau gehört, bietet ab dem Wintersemester 2018 zwei neue Studiengänge an. Für alle, die noch in der Ausbildung zu den genannten Berufen stecken, ist die Info vielleicht auch interessant als Zukunftsperspektive. Hier mehr Infos zu den beiden neuen Studiengängen: Weiterlesen

„In Deutschland fühle ich mich den Patienten enger verbunden“

Alba Valera Paterna (22) aus Murcia in Spanien hat während ihres Pflegestudiums ein siebenwöchiges Pflichtpraktikum im Agaplesion Bethanien Krankenhaus in Frankfurt am Main gemacht. Nach ihrem Hochschulabschluss möchte sie gerne zurückkommen und als Gesundheits- und Krankenpflegerin in Deutschland arbeiten.

Wie war dein Einstieg in Deutschland, Alba?

Das deutsche Pflegepersonal hat mich herzlich willkommen geheißen, es haben sich alle wirklich gut um mich gekümmert. Ich kannte das deutsche Gesundheitssystem nicht besonders gut und man hat mir alles erklärt. Aber ich muss zugeben, dass Weiterlesen

Mediengestalter, Betreuungskraft, Familienpflegerin bei der Diakonie? Aktuelle Fragen aus unserer Berufsberatung

Mit euren Fragen rund um die Sozial- und Pflegeberufe seid ihr bei uns richtig. Die Erstberatung machen wir vom Team „SOZIALE BERUFE kann nicht jeder“. Für konkrete Fragen verweisen wir euch dann an diakonische Einrichtungen und Ausbildungsstätten in eurer Nähe. Hier haben wir aktuelle Fragen aus unserer Berufsberatung für euch zusammengetragen. Vielleicht ist da ja schon eine passende Antwort dabei!

Maximilian: Sie haben auf dem Diakonie Karriereportal Zitate von Mitarbeitern, eines davon von Lars Dankert, Ausbildung Mediengestaltung im Budenhagen Berufsbildungswerk: „Das freundliche Miteinander und mein abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit Jugendlichen sind die perfekte Mischung!” Können Sie mir mehr Informationen zum Beruf als Mediengestalter bei der Diakonie geben? Ich bin selber gelernter Mediengestalter (Videoschnitt) und möchte gerne einen Berufswechsel/Quereinstieg in einen sozialen Beruf wagen.

In jedem größeren Träger und jedem größeren Verband der Diakonie gibt es eine Kommunikationsabteilung, in der Weiterlesen

Wir sagen „Dankeschön, Glücksspirale!“

Das muss auch mal gesagt werden: Dieser Blog wird vom Projektteam „Diakonie Karriereportal“ betreut. In den Jahren 2016 und 2017 wurden unsere Stellen durch Fördermittel der Glücksspirale finanziert. Dankeschön! Nur durch die Unterstützung konnten wir Projekte wie das Karriereportal, die gemeinsame Stellenbörse von Diakonie und EKD, unsere Social Media-Kanäle, unsere WhatsApp-Berufsberatung und vieles mehr verwirklichen.

Maja, Verena & Claudine