Enthusiastisch: 50 neue Auszubildende bei Hephata

Sie freuen sich auf ihren Berufsstart in einer menschenzugewandten, zukunftssicheren Branche – die 50 Auszubildenden der Evangelischen Stiftung Hephata. Konkret: 42 Personen, die ihre dreijährige praxisintergierte Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger*in beginnen , fünf Erzieher*innen, eine Kauffrau für Büromanagement, ein Fachinformatiker Systemintegration und ein Verkäufer in den Hep-Shops.

Am 1. August begannen alle 50 mit einem Info-Tag, an dem das breitgefächerte Unternehmen vorgestellt wurde und der dem gegenseitigen Kennenlernen diente. In Workshops beschäftigten sich die „Neuen“ mit dem Leitbild des Unternehmens, den Grundsätzen der Zusammenarbeit und dem Thema Inklusion.

„Inklusion ist die Zusammenführung verschiedenster Menschen“, resümiert Jessica Markgraf, angehende Heilerziehungspflegerin, und Miriam Mahsen erläutert: „Die Grundidee der Inklusion ist gut, es muss aber fachlich richtig angesetzt werden, um den gewünschten Erfolg zu haben“. „Bei Hephata zu arbeiten bedeutet für mich, Teil eines familiären Betriebes zu sein; mit großer Vielfalt, intensiver Mitarbeiterfürsorge und einem guten Zusammenhalt“, erklärt Frederik Hartwagner, ebenfalls zukünftiger Heilerziehungspfleger.

„Hephata stellt NRW-weit jedes Jahr etwa 150 neue Mitarbeitende ein. Wenn ihr eure Ausbildung erfolgreich absolviert, habt ihr eine Anstellung so gut wie sicher“, eröffnet Marion Stappen, Beauftragte für Ausbildung, den jungen Auszubildenden als Perspektive.

Yeah! Los geht’s für die 50 neuen Auszubildenden bei der ev. Stiftung Hephata

Das bist noch auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz? Dann bewirb‘ dich gleich und starte deine Karriere bei der Diakonie!

In unserer Ausbildungsstätten-Suche findest du die passende Lehrstelle in deiner Region. In unserem Interview zum Thema „Noch kurzfristig einen Ausbildungsplatz ergattern“ gibt es zusätzlich viele Infos für Spätzünder. 😉

Du bist bereits ausgelernte Fachkraft? Dann schau dich in unserer Stellenbörse nach deinem Traumjob um.

Du hast Fragen rund um die sozialen Berufe? Dann melde dich bei unser WhatsApp-Karriereberatung unter 01520-8981477 oder schicke uns eine E-Mail an sozialeberufe@diakonie.de.

Einen schnellen Eindruck von der Arbeit bei der Diakonie liefert dir auch unser Karrierefilm. Komm‘ auch du zur Diakonie!

Schreibe einen Kommentar