Bayerns und Niedersachsens beliebteste Pflege-Auszubildende kommen aus Diakonie-Kliniken!

Wir sind superstolz auf unsere Kolleginnen Ann-Sophie Schmidt (Foto) und Sarah Bockemann, die zu den beliebtesten Pflege-Auszubildenden in Bayern und Niedersachsen gewählt wurden! Ann-Sophie lernt in der Klinik Hallerwiese in Nürnberg, die zu unserem Träger Diakoneo gehört. Sarah Bockemann lernt im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg. Ab heute könnt ihr einer der beiden helfen, zur beliebtesten Pflege-Auszubildenden in ganz Deutschland gewählt zu werden! Die Online-Abstimmung startet unter www.deutschlands-pflegeprofis.de und läuft bis zum 30. September. Jeder Klick zählt!

„Ich möchte Menschen etwas geben und zu ihrem Wohlbefinden beitragen“, sagt Ann-Sophie Schmidt. Und die Wertschätzung, die die angehende Pflegerin von ihren Patientinnen und Patienten erfährt, motiviert sie jedes Mal aufs Neue: „Als sich ein Patient, den ich mehr als sechs Monate im Klinikum begleitet habe, total emotional und dankbar verabschiedet hat – das war bisher mein schönstes Erlebnis.“ Nominiert wurde Ann-Sophie Schmidt von ihrer Mutter. Denn auch zu Hause übernimmt Ann-Sophie Schmidt pflegerische Arbeiten: Sie hilft dabei, ihre behinderte Schwester zu betreuen. Gleich nach der Schule machte sie ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Altenheim. „Die Bewohner dort schätzten sie sehr, und nannten sie ihren blonden Engel,“ berichtet ihre Mutter stolz. Dann entschied sich Ann-Sophie Schmidt für eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. „Die Ausbildung macht mir sehr viel Spaß, denn es ist eine kleine Einrichtung, in der man sehr aufeinander achtet“, berichtet die junge Frau. Ihre Ausbilder schätzen sie ebenfalls sehr und loben: „Sie ist empathisch und wertschätzend, sensibel für Veränderungen im Gemüt der Patienten und nimmt den Rat der Lehrpersonen an.“ Auch ihre ausgeglichene Art kommt in der Ausbildung gut an.

Die Pflegeprofis aus allen 16 Bundesländern wurden von Patienten, Angehörigen, Freunden und Kollegen für den Wettbewerb des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) vorgeschlagen, zudem gibt es eine eigene Kategorie für Pflege-Azubis. Alle Landessieger treffen sich am 21. November zum „Fest der Pflegeprofis“ im Berliner Reichstagsgebäude. Dort erhalten die Bundessieger ihre Auszeichnung aus den Händen von Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung und Schirmherr des Wettbewerbs. Die Bundessieger des Wettbewerbs und der Kategorie Azubi erhalten zudem je 2.000 Euro Preisgeld. Für die Zweitplatzierten gibt es 1.000 Euro, für die Drittplatzierten 500 Euro.

Foto: Steinbauer

Azubine Maja

Veröffentlicht von

34 Jahre alt, Referentin Jugendkommunikation Online beim DW EKD

Schreibe einen Kommentar