Von der Einzelhandelskauffrau zur Einrichtungsleiterin

Durch konsequente Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Altenpflege hat die ehemalige Einzelhandelskauffrau Renate Schlag es in eine Führungsposition in der Pflege geschafft. Erst Pflegefachkraft und dann die Karriereleiter rauf: Wohnbereichsleiterin – Pflegedienstleiterin – Einrichtungsleiterin. Renate Schlags Motto: „Lernen ist in jedem Alter möglich!“ Ein Interview.

Sie sind Quereinsteigerin und leiten heute ein Seniorenzentrum. Wie verlief Ihre berufliche Karriere?
Renate Schlag: Das ist ein langer Weg. Ich habe nach meiner Schulzeit die kaufmännische Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau gemacht. Dann kam die Familienphase, nach der ich mit Mitte 30 wieder ins Berufsleben eingestiegen bin. Und dieser Einstieg hieß für mich: Nicht wieder in den alten Beruf zurück, sondern in einen sozialen Beruf. Ich habe mich dann entschlossen, die Ausbildung zur Altenpflegerin zu machen. Dann kamen Weiterbildungen im Nachgang dazu, für Wohnbereichsleitung, Pflegedienstleitung. Seit Januar 2017 bin ich Einrichtungsleiterin.

Wie hat Ihre Familie reagiert?
Schlag: Mein Mann, meine Kinder waren dafür, haben mich unterstützt. Es gab im Verwandtenkreis auch Zweifel, ob das nochmal gut sei in meinem Alter. Ich habe mich durchgesetzt – ich hab‘s geschafft!

Wenn Sie zurückblicken: Was hat Ihnen der Quereinstieg gebracht?
Schlag: Perspektiven, die ich anders nicht kennengelernt hätte. Mein Motto lautet: Lernen geht immer! Mit 35 habe ich gedacht, „Du bist die Älteste im Kurs, wie mag das gehen?“ Und es ging, es ging sehr gut!

Was hat Ihnen dabei geholfen?
Schlag: Sich ganz bewusst für einen Beruf zu entscheiden, wohlüberlegt. Dabei habe ich bei mir einen anderen Ehrgeiz erlebt. In der Zeit, wo ich bei EVIM bin, konnte ich zahlreiche Fort- und Weiterbildungen absolvieren, alles mit Unterstützung von EVIM. Hut ab, so ein Arbeitgeber findet sich nicht überall. Ob man 40 ist oder die letzte Qualifikation mit über 50 macht – lernen geht immer!

Renate Schlag ist Einrichtungsleiterin im Seniorenzentrum Gertrud-Bucher-Haus, Westerburg, der EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH. Mehr Infos: www.ihre-chance-bei-evim.de

Mehr Quereinsteiger-Erfolgsgeschichten aus der Diakonie gibt es hier im Karriereportal der Diakonie.

Schreibe einen Kommentar